Thematischer Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die kontinuierliche Überwachung von Servern, Clients und anderen Geräten im Netzwerk: mit dem IPMI-Plugin, dem ... (mehr)

Migration

Zum Abschluss noch ein Beispiel aus der echten Welt: Angenommen Sie wollen als Webproxy von Apache auf HAProxy umschalten und dem Webserver noch ein bisschen Extra-Code unterschieben, damit er besser skaliert. Statt HAProxy direkt auf der Webserver-Instanz einzurichten, schreiben Sie ein Skript, das HAProxy auf dem lokalen Rechner installiert und konfiguriert. Wenn das funktioniert, packen Sie die Skripte in ein Debian-Paket und installieren es zum Test auf einigen Cloud-Knoten.

Wenn die Skripte auch dort alle funktionieren, packen Sie das neue Paket auf den Server, in denen Ihre Debian-Pakete gespeichert sind, oder in den S3-Storage. Beenden Sie dann die HAProxy-Instanz und warten darauf, dass eine neue startet und das neue Paket herunterlädt und installiert.

Extra-Code laden Sie am besten über Subversion, Git oder Wget herunter. Wenn Sie zum Beispiel ein PDF-Archiv haben, das sich nie ändert, oder eine Archiv-Datenbank, können Sie alles auf eine Instanz herunterladen, die dann von den anderen unabhängig funktioniert.

Portioniert

Alles, was sich auf der Kommandozeile mit Skripten machen lässt, können Sie in ein Debian-Paket packen, statt die Dateien von Hand zu verteilen. Damit stehen die gründlich getesteten Skripte allen Serverknoten zur Verfügung, von denen sie sich auch genauso einfach wieder entfernen lassen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Cloud-Management mit Scalr

Amazon bietet zur Verwaltung seiner Cloud-Dienste eine umfangreiche Web-GUI. Bei der Google Cloud ist das Management dagegen aufs Wesentliche reduziert. Scalr bietet ein webbasiertes Management-Tool für beide Clouds, das zusätzlich auch Azure und OpenStack verwalten kann. Wir haben uns Scalr genauer angesehen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2023