Redundanz für das Rechenzentrum

In Sicherheit

Auf den ersten Blick erscheint das Konzept schlüssig: Die Verfügbarkeit des eigenen Rechenzentrums soll durch das Verteilen der Infrastruktur auf zwei Serverräume erhöht werden. Doch nicht jedes Design geht im Fehlerfall gleichermaßen gut auf und bringt das gewünschte Maß an Ausfallsicherheit. Lesen Sie in diesem Beitrag, worauf Sie beim Design Ihres räumlich aufgeteilten Rechenzentrums achten müssen.
Sie sind das Fundament in jeder IT-Umgebung: Rechenzentren und Netzwerke. Und mit diesem Themenschwerpunkt läutet IT-Administrator das Jahr 2022 ein. Denn ... (mehr)

Wer heutzutage ein Rechenzentrum plant, und sei es nur ein Serverraum in einem kleinen Unternehmen, versucht meistens, die dort untergebrachte Technik auf mehr als einen Raum zu verteilen. Vorzugsweise befinden sich diese Räumlichkeiten dann in verschiedenen Brandabschnitten oder sogar Gebäuden zum Beispiel auf einem Werksgelände. Die Idee dahinter ist, bei einem geplanten oder ungeplanten Ausfall eines Rechenzentrum-Raums die dort bereitgestellten IT-Dienste von dem anderen Raum aus aufrechterhalten zu können. Virtualisierungs- und Storage-Plattformen, Datenbanken und Anwendungen bieten dafür äußerst umfangreiche Hilfsmittel.

Doch stellen IT-Verantwortliche oft fest, dass es mit zwei RZ-Räumen, redundanter Stromversorgung, Klima und Vernetzung allein nicht getan ist. Damit sich die Schwachstellen der geplanten RZ-Redundanz nicht erst im Failover-Fall offenbaren, ist ein gutes Verständnis der eingesetzten Technologien und vor allem eine klare Definition der angestrebten Redundanz vonnöten. Die wichtigsten Merkmale, die Sie dabei berücksichtigen müssen, sind (in dieser Reihenfolge):

- Single Points of Failure,

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2022