Fedora 23 verspätet sich

26.10.2015

Wegen diverser Bugs wird das Release der Fedora-Linux-Distribution um eine Woche verschoben.

Wie der Fedora-Projektleiter Matthew Miller mitteilt, verspätet sich das Release der Linux-Community-Distribution um eine Woche. Der Grund dafür sind einige Bugs, die nach Meinung des Qualitätssicherungsteams noch vor der Veröffentlichung behoben werden müssen. Durch die vielen Tausend Einzelprojekte, die Eingang in eine Linux-Distribution wie Fedora finden, sei es immer schwierig, ein genaues Release-Datum einzuhalten, so Miller, aber man versuche es eben so gut es geht. Nun ist die Veröffentlichung von Fedora 23 für den 3. November geplant.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Fedora 18 fertiggestellt

Nach mehrfachen Verschiebungen des Release-Termins wurde heute die Linux-Distribution Fedora 18 veröffentlicht.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020