Intel und Red Hat eröffnen Cloud Lab

18.07.2013

Intel und Red Hat haben in Grasbrunn bei München ein gemeinsames neues Cloud Innovation Lab eröffnet, indem sich die neuesten Cloud-Technologien testen und demonstrieren lassen.

Solution Architects und Consultants von Red Hat bauen im Cloud Innovation Lab Demo- und Test-Szenarien gemäß Kunden-Vorgaben auf und unterstützen die Unternehmen bei Auswahl und Konfiguration der passenden Technologien. Im bayrischen Red Hat-Hauptquartier können nun auf verschiedenen Servern, die teilweise von Intel gestellt wurden, diverse Szenarien unter Einsatz von Open Stack, RHEV und RHEL nachgestellt werden. Getestet werden kann aber beispielswiese auch eine Migration von VMware zu Open Stack.

"Die langjährige Zusammenarbeit von Red Hat und Intel spielt eine entscheidende Rolle für die weitere Verbreitung von Linux und Open Source in den Unternehmen", meint Werner Knoblich, Vice President und General Manager EMEA bei Red Hat. "Auf diesen gemeinsamen Erfahrungen bauen wir auf und unterstützen Unternehmen in dem neuen Cloud Innovation Lab dabei, das gesamte Potenzial der vielfältigen Open-Source-Lösungen und Cloud-Technologien für ihren Geschäftserfolg zu erschließen."

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019