LXC 2.0 veröffentlicht

08.04.2016

Die neue Version der Linux-Container bringt neue Features und Langzeit-Support. 

Stéphane Graber hat mit Version 2.0 ein neues Release der Linux-Container-Software LXC freigegeben. Dabei handelt es sich um eine Version mit Langzeit-Support: LXC 2.0 soll bis 2021 unterstützt werden. 

In die neue Version sind 900 Commits von mehr als 90 Entwicklern eingeflossen. Verbessert wurde die Bedienbarkeit der LXC-Containerm, indem die dafür verwendeten Tools jetzt einheitlicher funktionieren. Die Checkpoint- und Restore-Funktion wurde ebenso überarbeitet wie der Code, der Cgroups verwaltet. Unter den verfügbaren Storage-Backends haben die Entwickler aufgeräumt und mit  Ceph RBD ein neues Backend hinzugefügt. Trotz aller Änderungen ist die API von LXC 2.0 kompatibel zu LXC 1.0

Passend zum neuen LXC-Release wurde vor zwei Wochen LXCFS 2.0 veröffentlicht, ein Userspace-Dateisystem, das innerhalb von Containern teilweise das Proc-Dateisystem ersetzt. Eine neue Version der auf LXC basierenden LXD-Container soll demnächst folgen. 

LXC

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

LXC 2.1 veröffentlicht

Eine neue Version der Linux-Container-Lösung ist verfügbar. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2022