Neue Analysesoftware von Oracle

09.02.2012

Oracle hat die weitbekannte quelloffene Statistiksoftware R in eine Datenbankerweiterung für die Analyse großer Datenmengen integriert.

Die neue Komponente Advanced Analytics für Oracle Database 11g Enterprise Edition umfasst nun die R-Umgebung und das bisher bereits erhältliche Modul Oracle Data Mining. Damit sind Echtzeitanalysen großer Datenmengen möglich, wie sie etwa bei der Generierung von Kaufempfehlungen oder der Voraussage von Kundenbewegungen anfallen. Die neue Lösung soll  im Vergleich mit bisher gebräuchlichen Ansätzen eine bis zu 100mal bessere Performance bieten. Das ist nicht zuletzt ein Verdienst des Open-Source-Projekts R, das trotz seiner mathematischen Spezialisierung seit seiner Gründung 1995 bereits über zwei Millionen Anwender gefunden hat. Eine Besonderheit des Ansatzes von Oracle besteht darin, dass die Daten dank der Integration in den Datenbankserver nicht erst exportiert werden müssen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Oracle SQL Developer 3.0 erschienen

Oracle hat eine neue Version seines bekannten Tools für Datenbankentwickler und -Admins SQL Developer vorgestellt. Neue Features unterstützen nun auch Oracle Data Mining, Oracle Spatial und die Upgraded Migration Workbench.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2020