Tyan bietet OpenPOWER-Referenzsystem an

09.10.2014

Damit steht das erste Rechner-System auf der Basis von OpenPOWER-Spezifikationen zum Kauf bereit.

Tyan bietet ab sofort ein Referenzsystem der OpenPOWER-Spezifikationen zum Kauf an. Das Tyan GN70-BP010 basiert auf der POWER8-Architektur, mit der auch IBM einige Systeme ausgestattet hat, die allerdings nicht OpenPOWER-kompatibel sind. Der Tyan-Rechner enthält eine CPU des Typs IBM POWER8 Turismo SCM, vier GByte RAM und eine Festplatte 500 GByte. In dem 19-Zoll-Gehäuse gibt es noch Platz für diverse weitere Massenspeicher, allerdings besitzt das Board nur vier SATA-6-Ports. Zwei PCI-E-Schnittstellen sorgen für Erweiterbarkeit. Ans Netz findet das System über Gigabit-Ethernet Anschluss. Als Betriebssystem empfiehlt Tyan Ubuntu 14.04. Als Preis gibt Tyan 2750 US-Dollar an.

Im April dieses Jahres hatte auch Google ein Referenzdesign eines OpenPOWER-Mainboards präsentiert. Der OpenPOWER Foundation gehören neben den Gründungsmitgliedern Google, IBM, Mellanox, Nvidia und Tyannoch knapp 30 weitere weitere Mitglieder an, darunter Samsung, Hitachi und Canonical.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Google präsentiert OpenPOWER-Motherboard

Im Rahmen seines Engagements in der OpenPOWER Foundation präsentiert Google ein Server-Board auf der Basis des POWER8-Prozessors.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020