USB Armory: Rechner im USB-Stick

29.10.2014

Ein neues Crowdfunding-Projekt will einen Rechner im USB-Stick-Format unter einer Open-Hardware-Lizenz entwickeln, der vor allem für Sicherheitsanwendungen gedacht ist.

Die Security-Consultants von Inverse Path starten unter dem Namen "USB Armory" ein neues Crowdfunding-Projekt, in dessen Rahmen sie einen Minirechner im USB-Stick-Format bauen wollen. Der kleine Computer soll auf dem i.MX53-Processor von Freescale basieren, der spezielle Sicherheits-Features wie Secure Boot und ARM Trustzone bietet.

Geplantes Einsatzgebiet des USB Armory sind Sicherheitsanwendungen wie ein Massenspeicher mit automatischer Verschlüsselung, Virus-Scans und Selbstzerstörung sensibler Daten, ein OpenSSH-Client für unterwegs, ein Router für VPN-Tunneling oder Tor, ein Passwort-Manager mit eingebautem Webserver, eine elektronische Brieftasche etwa für Bitcoins oder als Authentifizierungstoken für Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Um Anschluss an einen Desktop-PC oder Laptop zu finden, bietet das USB Armory verschiedene Betriebsmodi wie USB 2.0 On-The-Go (OTG), Ethernet-Emulation, USB Mass Storage Emulation und eine serielle Schnittstelle über USB oder die eingebauten UART-Pins. Kosten soll das kleine Gerät weniger als 100 Euro. Das Crowdfunding-Projekt ist noch nicht freigeschaltet, Interessierte können sich aber schon mit ihrer E-Mail-Adresse registrieren.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Crowdfunding für Dark Mail erfolgreich

Der Email-Anbieter Lavabit und die Initiative Dark Mail wollen einen abhörsicheren Email-Dienst aufbauen. Per Crowdfunding haben sie nun die Anschubfinanzierung eingeholt.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020