Windows Server kommt auf ARM

28.10.2014

Microsoft arbeitet an einer ARM-Version seines Serverbetriebssystems.

Nach einem Bericht von Bloomberg Businessweek arbeitet Microsoft an einem ARM-Port seines Windows-Serverbetriebssystems. Dem Bericht zufolge existiert intern bereits eine funktionierende Testversion des Windows-Server für ARM. Bereits vor Jahren hatten Microsoft und ARM einen Vertrag zur Kooperation geschlossen. Diverse Microsoft-Geräte wie Tablets und Mobiltelefone arbeiten bereits mit ARM-Prozessoren, aber das ARM-basierte Tablet-Betriebssystem Windows RT konnte sich auf dem Markt nicht durchsetzen.

ARM-Prozessoren werden immer häufiger auch für Serversysteme als künftige stromsparende Alternative zu x86-Prozessoren  angesehen. So hat HP erst kürzlich ein ARM-Modul für sein Moonshot-System vorgestellt. Auch von AMD gibt es mittlerweile einen ARM-basierten Opteron-Prozessor, der bereits auf Entwicklerboards verfügbar ist. Eine weitere Grundlage für den Einsatz von ARM in Serversystemen wurde durch die Standardisierung der Systemschnittstellen in den Server Base Boot Requirements (SBBR) geschaffen.

ARM

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Release-Kandidat von Windows Server 2012 zum Download

Microsoft bietet ab sofort einen Release-Kandidaten des kommenden Serverbetriebssystems zum Download an.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020