Fazit

Eine Universallösung für das Verteilen von Last gibt es sicherlich nicht. Der Apache HTTP Server in Version 2.2 ermöglicht aber eine problemlose und effiziente Weise diese Aufgabe im HTTP-Umfeld sicher, elegant sowie auch skalierbar zu lösen. Besonders erwähnenswert ist hierbei natürlich seine einfache Verfügbarkeit und Erlernbarkeit aber auch die schier endlose Flexibilität. Insgesamt gesehen bietet der Indianer somit eine vernünftige Alternative zu den gängigen, kommerziellen und auch quelloffenen Lösungen.

Infos

  1. Hyper Text Transfer Protocol 1.1: http://www.w3.org/Protocols/rfc2616/rfc2616.html
  2. Dokumentation zu Apache HTTPD 2.2: http://httpd.apache.org/docs/2.2/de/
  3. Apache Software Foundation: http://www.apache.org/

Der Autor

Erik Abele arbeitet seit einigen Jahren als freiberuflicher IT-Consultant. Vor allem im internationalen Rahmen tätig, deckt er alle Felder im Bereich der Architektur und des Betriebs großer Web-Farmen ab. Erik ist langjähriges Mitglied der Apache Software Foundation [3] und dort aktiv an den beiden Projekten »HTTP Server« und »HttpComponents« beteiligt. Jederzeit zu erreichen ist Erik über eine seiner Websites: http://www.eatc.de/ oder http://www.codefaktor.de/.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Nginx 1.9 implementiert TCP Loadbalancing

In der neuesten Version haben die Nginx-Entwickler das TCP-Loadbalancing-Feature des Pro-Servers übernommen. Allerdings ist der Funktionsumfang eingeschränkt. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020