Cloud Penetration Testing

Diffuses Ziel

Die Verwendung von Cloud-Technologien findet in Unternehmen immer mehr Zuspruch. Dank quelloffener Projekte wie OpenStack & Co. ist es einfach geworden, eine eigene Cloud zu implementieren. Spätestens dann, wenn Cloud-Dienste produktiv genutzt werden, stellt sich die Frage, wie sicher diese gegen Attacken von innen und außen sind. Das lässt sich am zuverlässigsten per Penetration Testing herausfinden.
Immer mehr Firmen zieht es in die Cloud und die Nutzung von Public-, Private- und Hybrid-Clouds gehört längst zum Alltag. Im Juli befasst sich ... (mehr)

Die Migration in eine Cloud-Umgebung kann Unternehmen verschiedene Vorzüge bieten, stellt aber auch die Frage nach möglichen Angriffspunkten und Attacken neu. Der Begriff Wolke impliziert, dass das Gebilde eine diffuse, unklare Struktur und Gestalt besitzt. Von außen betrachtet handelt es sich tatsächlich um ein kaum zu erfassendes Konstrukt, das entsprechend schwer zu attackieren ist – prinzipiell ein Gewinn aus Sicht der Sicherheit.

Als Erstes die Betreiberfrage

Da eine Cloud nicht gleich Cloud ist, ergeben sich für Cloud-Umgebungen wie IaaS, SaaS, PaaS oder auch öffentliche beziehungsweise private Clouds zum Teil erhebliche sicherheitsrelevante Unterschiede. Bevor Sie sich an die Entwicklung einer Penetration-Testing-Strategie machen, die die Sicherheit Ihrer Cloud-Umgebung auf Herz und Nieren überprüft, müssen Sie klären, ob Sie einen CSP (Cloud Solution Provider) in Anspruch nehmen oder ob Sie selbst der Cloud-Betreiber sind.

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020