Kommerzielle Software von der Stange oder quelloffene Produkte, die lizenzkostenfrei und flexibler sind, dafür aber oft entsprechendes Know-how voraussetzen? ... (mehr)

Fazit

Da die Syntax von Podman nahezu identisch mit der des Kommandozeilentools docker ist, sollten Docker-affine Leser keine großen Schwierigkeiten haben, sich an Podman zu gewöhnen. Es soll sogar einige Anwender geben, die in ihrer Shell-Umgebung ein "alias docker=podman" gesetzt haben. Unter der Haube sind die beiden Container-Engines jedoch grundverschieden. Während Docker mit einem mächtigen Daemon im Hintergrund arbeitet, setzt Podman auf das Fork-Exec-Modell und hat auch sonst einige interessante Features an Bord.

(ln)

Link-Codes

[1] Podman: https://podman.io/

[2] Buildah: https://buildah.io/

[3] Artikel zu Buildah in IT-Administrator 03/2018: https://www.it-administrator.de/magazin/heftarchiv/artikel/256613.html

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Container-Steuerung mit Podman via API

In der agilen DevOps-Welt spielt das Thema Automatisierung eine zentrale Rolle. Der Container-Manager Podman stellt seit kurzem eine API zur Verfügung, die den Einsatz in CI/CD-Umgebungen wesentlich erleichtert.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020