08/2020: Datenbanken

Cloud-First-Strategien sind inzwischen die Regel und nicht mehr die Ausnahme und Workloads verlagern sich damit in die Cloud – auch Datenbanken. Dort geht es aber nicht nur um die Frage, wie die Datenbestände in die Wolke zu migrieren sind, sondern auch darum, welche Datenbank zukünftig die richtige für welche Anforderung ist. Wir betrachten in der August-Ausgabe Auswahlkriterien sowie aktuelle Stärken und Schwächen von cloudbasierten Datenbanken. Daneben lesen Sie, welche Neuerungen PostgreSQL 12 zu bieten hat und wie Sie benutzerdefinierte Funktionen in Microsofts SQL Server unter Kontrolle behalten. In den Tests beweist unter anderem EnterpriseDB Postgres sein Können.

Ab 4. August finden Sie das Heft am Kiosk. Oder Sie bestellen die IT-Administrator-Ausgabe Datenbanken in unserem Online-Shop. Mit einem Probeabo machen Sie sich zum günstigen Preis einen umfassenden Eindruck vom IT-Administrator.

Artikel aus dem IT-Administrator 08/2020

Editorial

Auggie Wrens Bilder free

Interview

»Datenbankadministratoren müssen effizient in die Cloud migrieren können«

EnterpriseDB Postgres

Der Herausforderer

SpeedBase 5.0.1

Einfach griffbereit

Snow License Manager 9

Ganz cool ins nächste Audit

DLP und Vertraulichkeitsbezeichnungen in Office 365

Abdichten!

Windows-Server nach Azure replizieren

Server auf Reisen

Azure Firewall Manager

Gefahr erkannt

PowerShell 7

Passt (noch) nicht ganz

Gerätebaum in PRTG manuell erzeugen

Marke Eigenbau(m)

Kubernetes überwachen

Innenleben offengelegt

Konfiguration mittels crypto-policies

Einheitlich geregelt

Zertifikatstandards im Internet

Sichere Welt

Tipps, Tricks und Tools

Windows

Neuerungen in PostgreSQL 12

Für den großen Appetit free

Alternativen zu SQL

Beziehungslos

NoSQL-Datenbanken lokal und in der Cloud

An den Aufgaben wachsen

Speicher-Engines für MariaDB

Motorwechsel

Enterprise-Datenbanken in der Cloud

Neue Modelle eingetroffen

Benutzerdefinierte Funktionen in Microsoft SQL Server

Richtig gerechnet

Persistenter Speicher für Datenbanken

Gekommen um zu bleiben

Buchbesprechung

Digni-Geld

Fachartikel online

Aus dem Forschungslabor

Warten auf das Robotaxi

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020